Folgt mir auch auf Instagram

© 2018 BY URSULA MATTKE - 97264 Helmstadt - 0176/45871222 - uschimattke@icloud.com

  • Uschi Mattke

Hab Vertrauen ins Leben



Ich hatte heute wieder eine Begegnung von der ihr bald mehr erfahren werdet, aber für das was ich euch mitgeben will, ist es erstmal unwichtig.

In diesem Gespräch wurde mir wieder sehr bewusst, dass ich mit der Zeit ein großes Vertrauen in mein Leben gewonnen habe und dass es so gut tut. Ich möchte das so oft und an so viele Menschen wie möglich weiter geben. In meiner pädagogischen Arbeit kann ich das sehr gut und das erfüllt mich. In meiner fotografischen Arbeit versuche ich es auch so gut es geht.

Es ist irgendwann nicht mehr so wichtig wie groß und schwer der Rucksack ist den wir mit uns tragen. Er macht uns zu den Menschen, die wir heute sind. Es gibt Seiten an uns, die können wir verändern, aber es gibt auch viele Dinge die können wir nicht ändern. Aber auch diese gehören dazu. Es gibt Erlebnisse die großartig waren und welche die wir gerne wieder löschen würden. Von Beiden habe ich eine Menge und ich bin dankbar für jede Einzelne. Ohne sie wäre ich heute nicht wo ich bin. Wir müssen immer wieder mal hinfallen um daran erinnert zu werden, dass das Gute im Leben nicht von alleine kommt. Aber wichtig ist, dass wir VERTRAUEN in uns haben. Vertrauen in unseren Charakter, in unseren Körper, in unsere Fähigkeiten, in unsere Freundschaften und Beziehung. Einfach in unser Leben. Vertrauen darauf, dass alles wieder gut wird, auch wenn es zuerst schlimm ist. Wichtig ist, dass man das auch will. Du musst es wollen, dass es wieder gut wird. Du musst anfangen daran zu arbeiten. Da wären wir wieder bei FANG AN!

Auch der Glaube kann da eine Stütze sein, damit meine ich jetzt aber nicht in die Kirche zu gehen, sondern an etwas zu glauben. Wie auch immer das aussieht, sich anfühlt oder genannt wird. Etwas, in das man vertrauen kann. Ich glaube fest daran, dass mir all das passieren sollte und ich daraus immer etwas mitnehmen sollte. Auch wenn ich es zuerst nicht verstanden habe, irgendwann wurde es mir klar. Durch diese Erfahrungen habe ich gelernt in mein Leben zu vertrauen. Das gelingt mit sicher nicht immer, aber immer besser.

Die Tatsache, dass sich der Linkin Park Sänger das Leben genommen hat, hat mich eine Weile beschäftigt. Nicht weil ich so ein großer Fan bin. Sich das Leben zu nehmen macht man nicht einfach so mal schnell. Da lauert so viel dahinter. Wie kann ein so berühmter Mann, mit großer Familie und Kollegen innerlich doch so alleine und verzweifelt sein. Wahnsinn. Warum konnte er nicht in sein Leben vertrauen? Warum konnte ihm nicht geholfen werden, dass es ein besseres Ende nimmt? Wir müssen viel früher anfangen, dass es gar nicht so weit kommt.

Hab Vertrauen in DICH und DEIN LEBEN!

Und fühl dich ganz fest von mir gedrückt! <3